Skip to main content
Agora - Transnational Placement Scheme For Translation Students

Agora - Transnational Placement Scheme For Translation Students

Agora - Transnational Placement Scheme For Translation Students
Home
  

 AGORA – Transnational Placement Scheme for Translation Students 

AGORA – Transnational Placement Scheme for Translation Students ist ein dreijähriges Projekt unter der Koordination der Universität von Bologna und wurde 2012 von der Europäischen Kommission im Rahmen der Aktion „Zusammenarbeit von Hochschule und Wirtschaft“ des Erasmus LLP Programms kofinanziert. Ziel des Projekts ist die Schaffung eines stabilen Netzwerks von Universitäten und Übersetzungsagenturen, das einerseits die unmittelbare Schaffung internationaler Praktika für fortgeschrittene Übersetzerstudierende erleichtern und andererseits die Berufssituation der Absolventen/innen auf lange Sicht verbessern soll.

Als nachhaltiges, im Rahmen des Europäischen Masters für Übersetzen (EMT) angesiedeltes System setzt sich AGORA Dank klarer Regeln, der Schaffung dauerhafter nationaler Kontaktstellen und einer Web-Application auf europäischer Ebene folgende konkrete Ziele:

  • einen klaren Verhaltenskodex für alle Partner zu formulieren;
  • rechtliche und finanzielle Hindernisse zu überwinden, die internationalen Praktika entgegen stehen;
  • Angebot und Nachfrage abzustimmen (für jede/n Praktikanten/in den geeigneten Praktikumsplatz zu finden);
  • ein effizientes Feedback-System zwischen Übersetzungsagenturen und Übersetzerstudierende zu schaffen, das ersteren Informationen über die Qualität der angebotenen Studienprogramme und letzteren Hinweise zu den Übersetzer/innen im Beruf abverlangten Kompetenzen liefert.

Stabilität und Kontinuität von AGORA werden durch die Vernetzung im EMT, nationale Kontaktstellen und eine Web Application gewährleistet, welche die Verwaltung von Angebot ud Nachfrage bei internationalen Praktika ermöglicht. Die stabile Interaktion zwischen Universitäten und Unternehmen gewährleistet eine dauerhafte Zusammenarbeit beider Seiten. Somit können universitäre Einrichtungen die jeweiligen Studienpläne kontinuierlich an die Entwicklungen und Bedürfnisse des Marktes anpassen.

AGORA widmet sich folgenden konkreten Fragen in Zusammenhang mit internationalen Praktika in Europa:

  • Überwindung jener Hindernisse bei der internationalen Mobilität, die sich aus unterschiedlichen nationalen rechtlichen Grundlagen in Zusammenhang mit Praktika und Versicherungsschutz ergeben und die sich nicht mit Hilfe der nationalen Kontaktstellen lösen lassen;
  • Unterstützung durch ein System der Kofinanzierung für Studierende, die aus finanziellen Gründen nicht an internationalen Praktikumsprogrammen teilnehmen können.

 Partners

LogoFilter
Babes-Bolyai University
Budapest University of Technology and Economics
CLS Communication
CTI - Communication Trend Italia
Durham University
EUATC - European Union of Associations of Translation Companies
Euroscript
Hermes Traducciones y Servicios Lingüísticos, SL
Institut libre Marie Haps (Haute Ecole Léonard de Vinci)
ISIT
Lionbridge Belgium sprl/bvba
Universidad de Alcalà
LogoUniversità degli Studi Internazionali di Roma
Università di BolognaUniversità di Bologna
Universität Wien, Zentrum für Translationswissenschaft (ZTW)
Hogeschool GentUniversity of Ghent